Wir glauben an das Mojo des Lesens. Daran, dass Bücher etwas bewirken.* Um ihre Wirkung entfalten können, müssen sie sich aber erst einmal herumsprechen.

Deshalb versorgt euch mojoreads nicht nur mit frischem Lesestoff, sondern versetzt euch außerdem in die Lage, eure Begeisterung für Literatur mit anderen zu teilen.

Damit mojoreads für uns alle ein stetiger Quell von Lesefreude und Inspiration bleibt, gelten sowohl für unseren Shop als auch unsere Community folgende Grundsätze: 

(1.) Literarische Vielfalt: Die Qualität eines Buches lässt sich nicht anhand von Verkaufszahlen oder Marketingbudgets bemessen, sondern ausschließlich anhand der Wirkung, die es erzielt. 

(2.) Unabhängige Meinungsbildung: Auf mojoreads gibt es keine Manipulation von Aufmerksamkeit durch bezahlte Reichweite (Werbung) – ihr, die Leser*innen, bestimmt, was wichtig ist, und niemand sonst.

(3.) Konstruktive Gesprächskultur: Wir tolerieren kein beleidigendes oder diskriminierendes Verhalten. Wer anderen nicht mit dem gebührenden Respekt begegnen kann, bekommt bei uns keine Öffentlichkeit. (Siehe auch unsere Netiquette.)

(4.) Faire Entlohnung: Wir wollen, dass alle fair bezahlt werden und von den Früchten ihrer Arbeit leben können. Das gilt nicht nur für Autor*innen und Verlage, sondern auch für Dich! Denn Rezensionen, Empfehlungen und selbst kürzeste Posts haben einen Wert: Sie tragen dazu bei, dass Bücher bekannt und gekauft werden. Als Anerkennung für Deinen Einsatz bekommst Du deshalb 10% vom Verkaufspreis für jedes Buch, das dank Dir neue Leser*innen findet. 

(5.) Ein transparenter Deal: Wir dealen mit guten Lesestoff und sonst nichts. D.h. wir verkaufen Bücher und haben kein Geschäftsmodell mit Deinen Daten. Privat ist privat. Und was Du öffentlich machst, ist öffentlich. 

(6.) Sicherung unseres digitalen Kulturerbes: Wir wollen unser digitales Kulturerbe für die Nachwelt sichern. Der Wissens- und Datenschatz, der sich durch die gemeinsame Nutzung von Inhalten auf unserer Plattform ansammelt (»big data«), gehört nicht mojoreads, sondern der Gesellschaft, wobei Deine individuellen Interessen (persönliche Daten) ebenso wie die Interessen der Autor*innen und Verlage (Inhalte/Urheberrechte) stets oberste Priorität genießen. 

(7.) Gemeinwohlgarantie: Wir sind kein Exit-getriebenes Start-Up, sondern ein Sozialunternehmen, das sich nachhaltigen Zielen verschrieben hat. Und damit das auch so bleibt, werden wir von einem gemeinnützigen Verein getragen, der dafür sorgt, dass wir den in unserer Selbstverpflichtung formulierten Werten und Zielen auch treu bleiben – nachzulesen in unserer Gesellschaftervereinbarung.

–––
Mehr Infos findest Du in unserem Hilfebereich unter https://help.mojoreads.com/

* Die Wirkung des Lesens ist nicht nur Voodoo-Zauber (der davon lebt, dass man an ihn glaubt), sondern lässt sich sogar wissenschaftlich belegen. So hat das Lesen von Büchern sowohl eine unmittelbare Wirkung auf unser Wohlbefinden als auch eine langfristige Wirkung auf unsere Persönlichkeitsentwicklung – gerne nachzulesen bei Maryanne Wolf oder Stanislas Dehaene (um nur zwei Beispiele zu nennen).

Von den eigentlichen Inhalten einmal ganz zu schweigen, denn ihr wisst ja:

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Victor Hugo


War diese Antwort hilfreich für Sie?